werkraumtheater-Rückschau-Produktionen-2000

DIE VERLORENEN KINDER DES OLYMP

27. Mai 2000 UA Roter Saal WIST

Die verlorenen Kinder des Olymp
Weckrufe vom Olymp. "Verlorene Kinder" suchen neue Freiräume.
Längst Untergegangen sind schon Sonne, Mond und Stern den Kindern des Olymp. Mit schweren Koffern ziehen sie wieder über Stock und Stein. Ins Freie, "ans Meer", wo als Mensch zu atmen (noch) möglich scheint. Maßgeschneidert der Zeit ist Franz Blauensteiners und Rezka Kanzians Kunsttheater und kommt mit "Die Verlorenen Kinder des Olymp" im Grazer Wist engagiert und poetisch leise, aber mit Weckruf der Posaunen von Spiel, Bewegung, Wort umso eindringlicher daher. Über Leitern, Stock und Stein, durch Granatfeuer geht es und ständige Bedrohung - "Vorsicht, Patrouille!", welche auch immer observiert, kontrolliert, eingreift. Pierrot reist wieder. Diesmal als Frau, die den Mann fragt: "Sind wir jetzt tot oder leben wir noch?" Eine Antwort fällt schwer. Selbst auf dem Platz der Republik. Oder gar im Niemandsland. Hilft der Ruf "Widerstand! Widerstand!" noch? Wenn längst "im Bauch des Volks ein neues "Monster" wächst?
Kleine Zeitung 30.05.2000


Bilder und Sprache.
Eine Neue Werkraumtheaterproduktion fordert zur Auseinandersetzung heraus: [...] Sprachrohr ist, direkt und indirekt, Pierrot, der weiß geschminkte, nachdenklich-sozialkritische Clown. "Nimm dich vor der Politik in Acht" und "Widerstand" sind die Eckpfeiler seiner Reflexionen in der absurd-bizarr-grotesken Szenenfolge, deren Inhalte sich jeweils um Verhaltensweisen - "Der Bart wird immer länger" - des ganz normalen Alltags ranken, in dem etwa Tatsachen ignoriert oder zum Zufall erklärt werden, obgleich sie doch "System haben" -
"Wer weiß!".
Sowohl inhaltlich als auch darstellerisch bietet der subtile Umgang der Künstler mit allgemeinen und historischen Fakten ein weites Feld für "Aha-Erlebnisse", ist sich aber auch nicht zu intellektuell, handfesten Humor einfliessen zu lassen, mit Wortspielen, ein wenig Akrobatik und "Aktion" zu unterhalten: Sehr Dicht.
Neue Zeit 30.05.2000

K´NAMPF

Ein circensisches Dramoletterl

28. September 2000 City Camp28

Mit Blanche & Noir